NYC


Wir haben im März 2016 spontan eine Woche New York gebucht. New York war schon lange ein großer Traum von mir, daher kannst du dir sicher vorstellen wir aufgeregt ich war, das es endlich so weit ist. 


Vorneweg muss ich gleich sagen, wir haben wirklich alle typischen "Turi" Sehenswürdigkeiten abgeklappert. Aber wenn man das erste mal in New York ist will man doch alles sehen was man von den zahlreichen Bildern aus dem Internet und aus dem Fernsehn kennt. 


Am Sonntag ging der Flug von München, non Stopp nach Jersey - Newark Airport.
Flugpreis EUR 460/Person

Der Flug über Grönland ist wirklich beeindruckend!


Angekommen am Newark Airport fuhren wir mit der Airtain vom Terminal zur Haltestelle NJ Transit, wo man den Zug zur Penn Station in Manhattan nehmen kann. 
Preis für den NJ Transit ca. EUR 12,00/Ticket, Fahrtdauer ca. 30 min. Wenn man zu zweit ist, ist der NJ Transit sicher die beste Variante vom Flughafen Newark nach Manhatten zu kommen.

Mir ging es nach dem Flug leider nicht sehr gut, daher sind wir dann von der Pennstation mit der 
U-Bahn direkt zu unserem Hotel gefahren. Wir haben uns gleich eine Metro Card - 7 Tage-Unlimited für ca. EUR 30,00/Person gekauft.

Unser Hotel: Marrakech Hotel-NYC
Preis für 7 Nächte war EUR 342/Person 
Lage: direkt neben der U-Bahn Station, Upper West Side, durch die Nähe zur U-Bahn ist die Lage super. (Zu Fuß ist nur der Central Park erreichbar)
Sonstiges: Sehr kleines Zimmer, dünne Wände, sehr laut von der Straße -aber man ist auch in der Stadt die bekanntlich niemals schläft, Sauber, super für eine Woche. 
Preis-Leistung war super!



TAG 1

Am ersten Morgen sind wir ganz früh los.
Erster Stopp: Time Square, der noch wie ausgestorben war.

Das Wetter war leider nicht so gut.






Nächster Halt: Grand Central Station






Auf Wunsch von meinem Freund sind wir dann weiter zur Nintendo World im Rockefeller Center



Da das Wetter immer noch nicht besser geworden ist, haben wir uns für das American Museum of Natural History entschieden. 

Eintritt ca. EUR 22,00







Stein Gum Gum aus dem Film Nachts im Museum


🙈



In dem Museum kann man locker einen ganzen Tag verbringen. Wir haben uns nur die Stockwerke angesehen die uns Interessiert haben und haben auch ca. 4 Stunden mit einer kurzen Kaffeepause im Museum verbracht. 

 Was super war, denn - siehe da! Die Sonne kommt raus! 



Wir sind dann noch einmal zurück am Time Square ins Planet Hollywood.







Nach dem essen haben wir entschieden noch aufs Empire State Building zu fahren. Die Idee war, wenn wir rechtzeitig hinauf kommen, können wir die Aussicht bei Tag und bei Nacht erleben.Wie befürchtet war die Warteschlange vor dem Ticket Schalter sehr lange, aber es ging schneller voran als gedacht.

Preis für eine Tagesfahrt zum 86th Floor: ca. EUR 34,00









Warten bis die Sonne unter geht.







 Hat super geklappt! Kann ich nur empfehlen.


TAG 2

Rockefeller Center Observation Deck
Preis: ca. EUR 34,00

Am besten plant man einen Besuch auf dem Rockefeller Center gleich am Morgen ein. Wenn man etwas vor der Eröffnung am Ticket Schalter ist kommt man ohne Anstehen super schnell nach oben. Oder was natürlich auch geht, ein Ticket vorab im Internet kaufen. 

 Ich persönlich finde das Rockefeller Center noch besser als das Empire State Building, die Aussicht auf den Central Park ist wirklich toll!






Osterdeko am Rockefeller Center 


St. patrick's cathedral


Frühstück im Applebee's, der beste Kaffe den wir hatten. Frühstück zwar lecker aber nicht wirklich preiswert.



Gut gestärkt geht es weiter in den Central Park
















Wir sind gemütlich den ganzen Central Park, von links unten Kreisverkehr (Südwest) bis rechts oben zur Upper Eastside (Nordost), gelaufen. 
Hier ist wirklich der perfekte Ort um im stressigen New York zu entspannen. 


THE VIEW 360° Bar im Hotel Marriott am Time Square, wie der Name schon sagt dreht sich die Bar um 360°. Getränke sind sehr teuer aber die Aussicht ist sehr schön. Bei kalten Wetter ist das eine gute alternative zur Rooftop bar.




Time Square by night




TAG 3

One World Trade Center
Preis: ca. EUR 34,00
Schon von Außen und im Eingang sieht man wie imposant das Gebäude ist. Spätestens wenn man im Lift steht ist man wirklich beeindruckt. Ich will keine Details verraten, soll doch jeder überrascht sein, aber es ist wirklich großartig das kann ich schon mal sagen.





Vor dem One World Trade Center sind die beiden Denkmäler der ehemaligen Twin-Towers (World Trade Center). Wenn man hier vor den beiden Brunnen steht ist das sehr ergreifend. Ein Ort der Stille mitten in einer Weltmetropole.



Nicht weit von dort entfernt ist die Wall Street. Zu Fuß ging es weiter zum Charging Bull - unglaublich wie viele Leute dort sind, es ist fast unmöglich ein Bild alleine mit dem Stier zu ergattern.
Daher sind wir etwas erfinderisch geworden.



Mit der Staten Island Ferry sind wir kostenfrei nach Staten Island gefahren. Von der Fähre aus hat man einen super Blick auf die Freiheitsstatue und die Skyline von Manhattan.


Mit der U-Bahn ging es anschließend nach Brooklyn damit wir gemütlich über die Brooklyn Bridge zurück nach Manhattan spazieren konnten. Tolle Aussicht!






Über die 5th Avenue zum Plaza Hotel



TAG 4

The Higline Park
Der High Line Park ist einer der neuesten und ungewöhnlichsten Parks in New York City.
Er ist auf einer verlassenen Frachteisenbahn entstanden, im westlichen Teil von Manhattan. Hoch über der Straße gelegen findet man hier jede menge kleiner Fleckchen zum entspannen.
Leider ist er im März noch nicht besonders grün aber es wird bereits alles bepflanzt und zurecht gemacht. 




Im Anschluss sind wir mir der U-Bahn nach Coney Island gefahren. Eine sehr lange Fahrt die sich aber lohnt. Selbst wenn der Vergnügungspark nicht geöffnet ist - tja wenn man sich vorher über die Öffnungszeiten informieren würde wäre das sicher kein Fehler. Aber wir haben das beste daraus gemacht und sind am Strand entlang gelaufen und haben in einer wirklich coolen alte Bar (Ruby´s Bar & Grill) ein Bier getrunken während uns ein Stammgast zu der Jukebox ein Lied nach dem anderen geträllert hat. Der hatte es drauf!






TAG 5 und 6

Leider hatten wir wieder schlechtes Wetter.

Der Chelsea Market ist ein toller Markt der sich über einen ganzen Straßenblock erstreckt.
Das alte Gemäuer im Inneren des historischen Fabrikgebäudes verleiht dem Markt ein einmaliges Ambiente. 






New York Library




Der hatte sich seine Tips wirklich verdient. Manche Straßenkünstler sind echt spitze.


Eine Woche vergeht viel zu schnell. Wir sind total begeistert von New York, es war sicher nicht unser letzter Besuch. Zu New York habe ich ja bereits einen Post veröffentlicht
"meine 10 Tipps für eine Reise nach NYC" schau doch mal rein. =) Würd mich sehr freuen.

Beim Rückflug die Skyline von New York City



Kommentare

  1. So cool Julia, schon beim Anblick deiner Bilder bekomme ich Lust auf NY! Ist nun noch weiter oben auf meiner Bucket List. FERNWEH!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke! Das freut mich sehr. Ich würde am liebsten auch gleich wieder meinen Koffer packen. =)

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (unter anderem auch weitere personenbezogene Daten, wie z.B deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google